Springe direkt zu: Inhalt, Servicemenue, Hauptmenue

Kopf
Inhalt

Gipfelbuch

Ich bin zwar nicht der Gipfelstürmer, möchte aber an dieser Stelle die höchsten Gipfel mit auflisten, die bei den Touren bezwungen wurden.


Australien
1 Gipfel

Deutschland
11 Gipfel

Italien
8 Gipfel

Norwegen
1 Gipfel

Österreich
43 Gipfel

Polen
1 Gipfel

Schweiz
20 Gipfel

Slowenien
1 Gipfel

Spanien
1 Gipfel

Tschechien
1 Gipfel

In der Datenbank befinden sich 88 Gipfeleinträge.
Suchergebnis: Es wurden 20 Gipfel gefunden.

Bild Kurzbeschreibung

Bild vergrößern


Zumsteinspitze 4563m

  Schweiz /  Wallis      Monte Rosa     2010

Am letzten Tag der Tour bestiegen wir am Morgen die Zumsteinspitze und konnten von hier den Sonnenaufgang beobachten. Von der Signalkuppe wanderten wir in aller Frühe im Schein der Stirnlampen hinunter zum Gletscher und stiegen zum Gipfel auf.


 

Bild vergrößern


Signalkuppe 4554m

  Schweiz /  Wallis      Monte Rosa     2010

Die höchste Hütte der Alpen liegt auf der Signalkuppe und wurde durch Königin Margarethe von Italien eingeweiht. Hier verbrachten wir die letzte Nacht der Tour. Aber schlafen kann man in dieser Höhe nicht mehr so gut.


 

Bild vergrößern


Parrotspitze 4432m

  Schweiz /  Wallis      Monte Rosa     2010

Von der Ludwigsspitze sah der Gipfel zum greifen nahe aus, aber wir mussten noch einmal auf den Gletscher absteigen und dann den Normalweg zum Gipfel aufsteigen. Der Abstieg verlief über den Nordostgrat ins Seserjoch.


 

Bild vergrößern


Ludwigshöhe 4341m

  Schweiz /  Wallis      Monte Rosa     2010

Am Schwarzhorn (Corno Nero) seilten wir uns ab und stiegen im Anschluss zur Ludwigshöhe auf. Benannt wurde der Gipfel nach seinem Erstbesteiger, Ludwig von Weiden. Der Gipfel ist der südlichste Viertausender der Schweiz.


 

Bild vergrößern


Schwarzhorn 4321m

  Schweiz /  Wallis      Monte Rosa     2010

Auf dem Weg zur Regina Margherita Hütte 4563m, der höchsten Hütte der Alpen, überschritten wir die drei Gipfel. Das Schwarzhorn (Corno Nero) mussten wir wieder unter Einsatz der Steigeisen erklimmen. Von hier gab es einen traumhaften Blick auf die vielen Gipfel der Monte Rosa Gruppe.


 

Bild vergrößern


Castor 4228m

  Schweiz /  Wallis      Monte Rosa     2010

Den Castor bestiegen wir vom Rifugio Guide d. Val d'Ayas, wo wir in der ersten Nacht schliefen. Von der Hütte stiegen wir zuerst zum Zwillingsjoch auf und dann in Serpentinen steil hinauf zur Südwestflanke. Die letzten Meter gingen wir über den schmalen Gipfelgrat zum höchsten Punkt des Tages. Die Gipfel des Mont Blanc und des Gran Paradiso waren von hier gut zu erkennen.


 

Bild vergrößern


Vincent Pyramide 4215m

  Schweiz /  Wallis      Monte Rosa     2010

Benannt wurde der Gipfel nach seinem Erstbesteiger. In unmittelbarer Nähe liegen das Balmenhorn und das Schwarzhorn. Wir stiegen vom Gipfel zur Mantova Hütte ab.


 

Bild vergrößern


Balmenhorn 4167m

  Schweiz /  Wallis      Monte Rosa     2010

Von der Quinta Selle Hütte stiegen wir am dritten Tag auf den Passo del Naso, eine Schneeschulter südlich des Il Naso. Dabei mussten wir zwei Seillängen bei 45° im Eis klettern. Über den Lysgletscher erreichten wir das Balmenhorn. Auf dem Felsen stand eine große Christus-Statue und etwas tiefer eine Biwakschachtel. Im Anschluss bestiegen wir die Vincent Pyramide und stiegen zur Mantova Hütte ab.


 

Bild vergrößern


Breithorn 4165m

  Schweiz /  Wallis      Monte Rosa     2010

Das Breithorn war mein ersten 4000er Gipfel, den ich bestiegen habe. Auf der Spaghettitour in der Monte Rosa Gruppe bestiegen wir ihn am ersten Tag. Den Gipfel erreichten wir vom Kleinen Matterhorn. Vom Gipfel stiegen wir zum Rifugio Guide d. Val d'Ayas ab.


 

Bild vergrößern


Piz_Bernina 4048m

  Schweiz /  Graubünden      Berninagruppe     2011

Im August 2011 nahm ich an einer Tourenwoche in der Bernina teil. Während dieser Tour bestiegen wir den Gipfel des Piz Bernina von der Marco e Rosa Hütte aus. Der Aufstieg erfolgte zuerst über einen steilen Gletscher zum sogenannten Labyrinth. Hier begann die Kletterei im II. Grad über die Felsen. Später wechselte sich die Kletterei mit dem überschreiten des verschneiten Grates ab, bis wir schließlich zum Gipfel gelangten. Hier hatten wir einen traumhaften Ausblick auf die umliegenden Gebirgsgruppen.


 

Bild vergrößern


Piz_Palü 3901m

  Schweiz /  Graubünden      Berninagruppe     2011

Nach der Besteigung des Piz Bernina während der Tourenwoche in der Bernina, bestiegen wir am nächsten Tag den Piz Palü. Zwar ist der Gipfel eher eine schneebedeckte Kuppe, aber um dort hin zukommen mussten wir einen langen Grat hinüber klettern. Die letzten Meter waren dann nicht mehr allzu schwer. Der Abstieg führte uns dann über die Fortezza zur Boval Hütte.


 

Bild vergrößern


Piz Morteratsch 3751m

  Schweiz /  Graubünden      Berninagruppe     2011

Am letzten Tag der Tourenwoche in der Bernina stiegen wir von der Boval Hütte zur gleichnamigen Scharte auf. Das letzte Stück musste im II. Grad geklettert werden. Hinter der Scharte begann dann der Aufstieg über den Gletscher zum Gipfel. Von hier schauten wir direkt auf den schneebedeckten Biancograt, der direkt zum Gipfel des Piz Bernina führt. Vom Morteratsch stiegen wir zur Tschierva Hütte ab.


 

Bild vergrößern


Piz Sella 3511m

  Schweiz /  Graubünden      Berninagruppe     2011

Am ersten Tag der Tourenwoche in der Bernina gingen wir über den Passo Sella zur Marinelli Hütte. Vom Pass bot sich die Besteigung der beiden Gipfel an. Wir machten ein Depot für die Sachen aus dem Rucksack und bestiegen beide schneebedeckten Gipfel. Von hier hatten wir einen guten Blick in Richtung der Marco e Rosa Hütte. Vor uns lag der Roseg, sowie den darunter liegenden Scerscen Gletscher.


 

Bild vergrößern


Blinnenhorn (Corno Cieco) 3374m

  Schweiz /  Tessin      Leone Gruppe     2022

Bei unserer Schneeschuhtour durch den Landschaftspark Binntal bestiegen wir am zweiten Tage der Tour das Blinnenhorn. Unser Weg führte uns von der Corno Gries Hütte über den Gries Gletscher zum Gipfel. Von dort hatten wir einen sehr schönen Blick auf die höchsten 4000er der Schweizer Alpen.


 

Bild vergrößern


Wildhorn 3250m

  Schweiz /  Kanton Bern      Berner Oberland     2021

Von der Wildhornhütte gingen wir am Morgen zum Chilchligletscher. Von dort stiegen wir etwas weiter auf der rechten Seite den Steilhang hinauf und erreichten über einen Passübergang den Glacier du Wildhorn. Über den Gletscher erreichten wir das Wildhorn und stiegen zum Gipfel auf. Vom Wildhorn führte der Weg dann über den Wildhorngletscher hinunter zur Cabane des Audannes.


 

Bild vergrößern


Wildstrubel 3243m

  Schweiz /  Kanton Bern      Berner Oberland     2021

Wir wanderten auf unserer Schneeschuhtour von der Wildstrubelhütte über den Glacier de la Plaine Morte zum Fuße des Wildstrubel. Von dort stiegen wir zum Gipfel auf. Wir hatten einen sehr schönen Blick bis zum Matterhorn. Über den Wildstrubelgletscher stiegen wir zum Gemmipass ab und fuhren mit der Seilbahn nach Leukerbad hinunter.


 

Bild vergrößern


Piz_Ursera 3032m

  Schweiz /  Engerdin      Livigno Alpen     2015

Von der Saoseohütte wanderten wir bei unserer Schneeschuhtour zum Piz Ursera. Am Gipfel angekommen hatten wir eine großartige Aussicht. Über den Berninapass konnten wir den Piz Palü, die Bernina und der Piz Morteratsch erkennen. Weiter nördlich war der Kesch zu sehen, an dem ich zwei Jahre zuvor gewandert war.


 

Bild vergrößern


Kesch Pitschen 2992m

  Schweiz /  Graubünden      Abula Alpen     2012

Im März 2012 nahm ich bei einer Schneeschuhtour bei Davos teil. Von dort wanderten wir über die Grialetschhütte zur Kesch-Hütte. Am Morgen bestiegen wir auf dem Weg zur Es-cha Hütte den Kesch Pitschen. Dieser ist ein vorgelagerter Gipfel des Piz Kesch und bietet eine schöne Aussicht in Richtung des Ela-Nationalpark.


 

Bild vergrößern


Piz_Cunfin 2904m

  Schweiz /  Engerdin      Livigno Alpen     2015

Von der Saoseo Hütte stiegen wir bei unserer Schneeschuhtour zum Piz Cunfin (Grenzgipfel) auf. Von dort hatten wir einen sehr schönen Blick über das Val Viola. Zurück führte uns der Weg vorbei am Pass di Val Viola zur Hütte.


 

Bild vergrößern


Piz_Motal 2517m

  Schweiz /  Engerdin      Livigno Alpen     2015

Am letzten Tag führte uns der Weg nach Sfaz? über den Piz Motal. Eine Stange markierte den höchsten Punkt. Von dort hatten wir noch einmal einen tollen Blick auf das Val di Campo mit unserer Saoseo Hütte, zum Berninapass und natürlich dem Piz Palü.


 

Beschriftung - nach Oben


 

Letzte Aktualisierung: 02.06.2022 - 13:18


Ich bin ein BotIch bin ein Bot
Menue Seitenende
Fuss